Neues zum Thema Hygiene

Ab kommenden Montag, den 13. September, gilt für Rheinland-Pfalz ein 3-stufiges Warnsystem. Dieses ist abhängig von Inzidenzen, Krankenhausaufnahmen und Belegung der Intensivstationen. Für den Schulbetrieb können wir mit dieser Veränderung mehr Verhaltenssicherheit und Kontinuität erwarten.

Die Maßnahmen treten jeweils am übernächsten Tag in Kraft, nachdem eine Warnstufe in einem Kreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen erreicht wurde. Im Kreis Cochem-Zell gilt aktuell die Warnstufe 1.

Für die Schulen bedeutet die neue Regelung z. B. in Bezug auf die Maskenpflicht:

gesamtes Schulgebäude am Platz (im Klassenzimmer etc.) im Freien
Warnstufe 1 Maskenpflicht keine Maskenpflicht keine Maskenpflicht
Warnstufe 2 Maskenpflicht Maskenpflicht keine Maskenpflicht
Warnstufe 3 Maskenpflicht Maskenpflicht keine Maskenpflicht

In Bezug auf Musik und Sport gibt es neue Regelkataloge, die zur Folge haben, dass die Schülerinnen und Schüler sich derzeit wieder mehr bewegen können und wieder Musik machen können. In Bezug auf Abstand, Selbsttests usw. gelten die gleichen Regeln wie bisher. Wenn Sie diese noch einmal nachlesen möchten, können Sie die entsprechenden Dokumente auf der Seite der Landesregierung abrufen: https://add.rlp.de/de/corona-schulen.

Zahlen am MvCG im September 2021

Auf die Bitte einiger Eltern veröffentlichen wir die Zahlen am Martin-von-Cochem-Gymnasium. Die aktuellen Fälle wurden außerhalb der Schule erkannt, das heißt, es fand keine Ansteckung in der Schule statt.

Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler (Gym. 7-13) 513
in Quarantäne mit positivem Testergebnis 1
in Quarantäne mit negativem Testergebnis 0

Sobald es zu einer Veränderung kommt, werden wir diese Seite aktualisieren.

Sicherheit und Kreativität am Martin-von-Cochem-Gymnasium

Bisher gab es an unserer Schule nur vereinzelt Personen mit positivem Testergebnis, die sich jedoch nicht in der Schule angesteckt hatten. In keinem Fall gab es eine Übertragung in der Schule.

Die physische und psychische Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler sowie aller am Schulleben Beteiligten ist uns am Cochemer Gymnasium ein hohes Ziel, dem sich die Lehrkräfte und die Mitglieder der Schulleitung mit viel Zeitaufwand widmen. Wir haben in den vergangenen 18 Monaten erlebt, wie wichtig die Schule für die Gesundheit der Kinder ist. Die Kontrollgruppen-Studien aus der Schweiz und aus Deutschland zum Thema Long-Covid bei 15-Jährigen haben gezeigt, dass Schülerinnen und Schüler ohne Covid-19-Erkrankung im gleichen Umfang Symptome wie Schlafstörungen, Schmerzen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Depressionen aufwiesen wie Schülerinnen und Schüler, die eine Covid-19-Erkrankung durchlebt hatten. Die durchführenden Wissenschaftler nennen dieses Phänomen “Long-Lockdown” oder “Long-Pandemic”. Es ist uns daher und aus vielen anderen Gründen wichtig, dass unsere Schule wieder ein Lebensraum ist, der Kontinuität bietet, der Freundschaften ermöglicht und in dem Menschen sicher und gesund lernen sowie kreativ sein können.

Michaela Maria Koch, Schulleiterin

 

Link zur Seite des Ministeriums mit detaillierten Informationen zu allen Bereichen: https://add.rlp.de/de/corona-schulen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.