Wieder zu Besuch an Englands Südküste

77 Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs vom Martin-von-Cochem-Gymnasium erlebten eine Woche englische Kultur in Eastbourne.

Seit nunmehr über zehn Jahren fahren Schüler des Cochemer Gymnasiums zusammen mit fünf Lehrerinnen und Lehrern für eine erlebnisreiche Woche nach Großbritannien. Ziel der diesjährigen Studienexkursion vom 4. bis zum 9. April war der bekannte Badeort Eastbourne in der Küstenregion im Süden Englands,
Im Laufe des Schuljahres hatten die Schüler in einer Nachmittags-AG ihren Besuch vorbereitet. Es wurden Sprachübungen (z.B. alltägliche Dialoge innerhalb der Familie) gemacht und kulturelles Hintergrundwissen (Shakespeare, Globe Theater) erarbeitet.

Innerhalb der England-Woche verbrachten die Schüler einen Teil der Zeit in britischen Gastfamilien und erhielten dadurch einen kleinen Einblick in das Alltagsleben und die Gewohnheiten ihrer Gastgeber. Die Tage waren gefüllt mit kulturellen Aktivitäten an der Küste sowie in London. Die Gruppe erwanderte die sogenannten Seven Sisters, die berühmte Kreidefelsenformation unweit von Brighton. Sie lernte die Badeorte Eastbourne und Hastings kennen und nahm an einer traditionellen Teezeremonie teil. Während der zwei Tagestouren nach London wurde das bekannte „Globe Theatre“ Shakespeares besucht, wo der Workshop, angeleitet durch Schauspieler des Theaters, jedes Jahr auch die schüchternsten Teilnehmer aus der Reserve lockt und zu patenten Laienschauspielern werden lässt. Voller neuer Eindrücke kehrten die Schülerinnen und Schüler am Ende der Woche nach Cochem zurück.

Ein Abschlusstreffen, bei dem die gemachten Erfahrungen reflektiert und die Reisetagebücher prämiert werden, schließt dieses Schulprojekt in wenigen Tagen ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.