Amtseinführung der Schulleiterin Michaela Koch

Am 16.12.2016 verkündete Herr LRSD Peter Epp (ADD) offiziell vor der Schulgemeinschaft des Martin-von-Cochem-Gymnasiums und zahlreichen geladenen Gästen, dass das Gymnasium Cochem ab dem 1.2.2017 eine neue Schulleiterin hat. Michaela Koch leitet bereits seit dem 1.2.2016 das Gymnasium kommissarisch. Nach der Feststellung der Bewährung durch die ADD wird der Zusatz „kommissarisch“ ab Februar 2017 wegfallen.

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler wirkten mit klassischen und modernen Musikbeiträgen an der Veranstaltung mit. Der Sprecher der regionalen Direktorenvereinigung OStD Susewind bezeichnete das Rahmenprogramm als niveauvollen vorweihnachtlichen Musikgenuss.

Bei der Veranstaltung wurde deutlich, dass die „Stimmung“ an der Schule nicht nur im Hinblick auf die Musik gut ist. In den beiden Gesamtkonferenzen waren letztes Jahr ein Leitbild und weitere konkrete Schritte zur Schulentwicklung vereinbart worden, die nun gemeinsam verfolgt werden. Es herrscht Einigkeit darüber, dass am Martin-von-Cochem-Gymnasium neben der gymnasialen Tradition auch eine moderne Pädagogik gepflegt wird, die zum Ziel hat, die Schüler gut auf das Leben in einer komplexen Gegenwart vorzubereiten.

Europa:

Ein Ziel im Sinne des Leitbildes ist unter anderem die Bildung der Schüler auf hohem Niveau im Hinblick auf ein Europa der mündigen Bürger. Das Martin-von-Cochem-Gymnasium hat sich im Herbst 2016 als „Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz“ beworben. Aus gutem Grund: Die Begegnung mit dem europäischen Ausland hat im Schulalltag einen großen Stellenwert und soll durch Vernetzung weiter intensiviert werden. So gibt es bereits regelmäßige Austauschaktivitäten mit Avallon (Frankreich), Cieszyn (Polen), England und Verona (Italien). Den Beteiligten geht es darum -wie es im Leitbild formuliert ist-, „durch den Austausch mit anderen Ländern Horizonte zu erweitern und die eigene Lebensweise besser zu verstehen.“ Das Bewusstsein, Teil der europäischen Wertegemeinschaft zu sein, soll zugleich stark und offen machen für einen bereichernden Dialog mit Menschen anderer Länder, nicht nur in Europa. Dies bedeutet auch eine kritische Auseinandersetzung mit dem Europa der Gegenwart.

Begabtenförderung:

Ein weiteres Ziel für 2017 ist die Entwicklung eines Konzepts zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler am Martin-von-Cochem-Gymnasium. Hierzu hat es im November einen Studientag mit dem DZBF (Deutsches Zentrum für Begabungsforschung) gegeben. Weitere konkretere Schritte stehen im Januar an.

Informieren Sie sich über die Aktivitäten an unserer Schule auf dieser neuen Homepage. Wir freuen uns auch, wenn Sie uns über die Kommentarfunktion der Website Ihre Meinung mitteilen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.