Exkursion nach Völklingen

Am vorletzten Schultag des Schuljahres 2016/2017 hat der Chemielehrer Klasse 9d, Herr Jäger, noch ein besonderes Highlight für die Schülerinnen und Schüler vorbereitet. Zusammen mit dem Klassenlehrer Herrn Hartmann ging es mit dem Zug ins Saarland, um das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zu besichtigen. Im ehemaligen Eisenwerk konnten die Jugendlichen direkt vor Ort erleben, welche Meisterleistungen der Ingenieurskunst schon Ende des 19. Jahrhunderts möglich waren und welche Bedeutung und Auswirkungen chemische Formeln in der Realität haben können. Die informative Führung durch das Werk klärte außerdem über die harten Arbeitsbedingungen der Arbeiter auf und vermittelte ein lebendiges Bild der soziologischen Bedeutung des Werks für die Stadt Völklingen. Darüber hinaus gab es sogar noch etwas Nervenkitzel, als die jungen Leute auf dem steilen Anstieg über schmale Stahltreppen erfahren haben, weshalb ein Hochofen seinen Namen auch verdient hat…

 

 

Von Falk Hartmann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.