Erfolgreiche Teilnahme bei „Jugend forscht“

Kürzlich fanden die Regionalwettbewerbe 2018 von „Jugend forscht/Schüler experimentieren“ statt. Der diesjährige Wettbewerb stand unter dem Motto „Spring“ und zwei Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Martin-von-Cochem-Gymnasiums fühlten sich davon angesprochen. Janina Brauer aus Ellenz durfte sich im Fachbereich Chemie mit starken Mitbewerbern am Freitag, d. 16.2.2018, in Trier messen, während Aaron Thielmann aus Ernst das Gymnasium Cochem im Bereich Physik am Montag, dem 19.2.2018, in Bitburg vertrat.

Janina stellte ihre Arbeit „Herstellung von Nylon unter Veränderung der Reaktionsbedingungen“ den Juroren vor und tat dies so überzeugend, dass sie den Regionalsieg errang. Neben einem Geldpreis bedeutet das für die angehende Abiturientin auch, dass sie direkt nach dem Abitur im März ihre Schule auch beim Landeswettbewerb bei der BASF  in Ludwigshafen vertreten darf.

Neben dem überragenden Können gehört natürlich auch ein wenig Glück zu so einem Wettbewerb. Dies fehlte Aaron Thielmann, denn auch er präsentierte eine hervorragende Arbeit mit dem Titel „Planung, Bau und Test eines NF-Modulators zur Phywe Mikrowellenapparatur“ den Bitburger Juroren. Neben der Teilnahmeurkunde, die sich bei jedem Bewerbungsgespräch positiv auswirkt, durfte Aaron auch noch einen Geldpreis entgegen nehmen.

Wie es in der Laudatio in der Bitburger Feierstunde hieß, hat man mit der Wettbewerbsteilnahme wie im Schwimmbad zum ersten Mal das 3-Meter-Brett erklommen und hinter einem stehen Freunde. Man kann zurückgehen oder springen, aber dazu braucht es Mut.

Janina und Aaron hatten diesen Mut und sind beide dafür belohnt worden!

 

Bericht und Foto: HJJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.