Restaurierung unseres Schulflügels

 

1. Juli 2018: Die Restaurierung des Schulflügels ist in Sicht. Es fehlen nur noch 523,89 € !

23. Juli 2018: nur noch 218,89!

 

Die Musik wird treffend als die Sprache der Engel beschrieben. (Thomas Carlyle)

Diese „Engelssprache“ hat in der Cochemer Europaschule neben Englisch, Latein und Französisch einen besonderen Stellenwert. Das Martin-von-Cochem-Gymnasium darf sich glücklich schätzen, einen Steinway-Flügel aus dem Jahr 1963, dem Jahr der Gründung des Gymnasiums, zu besitzen.

Der Flügel des Typs B (211 cm) wird heute noch auf die gleiche Weise in der Hamburger Steinway-Manufaktur gebaut und hat als neues Instrument einen Wert von über 100.000 Euro. Nach 55 Jahren ist er nun erwartungsgemäß überholungsbedürftig und es müssen 11.000-12.000 € aufgebracht werden, um die Besaitung, die Hammerköpfe und andere Verschleißteile zu erneuern. Auch muss die Elfenbein-Tastatur repariert und gereinigt werden. Resonanzboden und der Stimmstock sind in einem guten Zustand. Die notwendigen Arbeiten werden von dem Klavierbaumeister Bernhard Flöck in Sankt Sebastian bei Koblenz ausgeführt.

Ein Instrument der Königsklasse

Unser Steinway-Flügel wird nach der Restauration mindestens weitere 50 Jahre gespielt werden können. Ihn zu überholen ist eine Aufgabe, die von ihren Auswirkungen her mit großer Wahrscheinlichkeit über die eigene persönliche Wirkungszeit hinausgeht und mit unserer Vision von Nachhaltigkeit, Tradition und Dauerhaftigkeit im Einklang steht. Generationen von Schülern haben hier auf dem Burgsattel diesen Flügel erlebt oder sogar selbst darauf musiziert. Und so soll es auch weiterhin sein. Es handelt sich, wie Experten sagen, bei dem Flügel um ein „Instrument der Königsklasse“. Er gehört zu unserer Schule und steht für Qualität und gute Musik. Damit passt er gut zu unserem Schulprofil und zu unserem Selbstverständnis.

Spendenaktion

Wir führen nun eine Spendenaktion durch, um den Flügel instand setzen zu können. Das Ziel ist, dass er sehr bald in neuer Kraft und klanglicher Schönheit erklingt. Ein Anfang wurde bereits gemacht: Die Sparkasse Mittelmosel hat 1000 € zugesagt! Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Sie, zum Erfolg dieser gemeinschaftlichen Aktion beizutragen. Beachten Sie dabei, dass Sie Ihre Spende bei Ihrer Einkommenssteuerklärung geltend machen können, da sie einem gemeinnützigen Zweck dient:

  • Klicken Sie auf unserer Hauptseite der Homepage den button „Paypal“ an und überweisen Sie einen beliebigen Betrag auf den „moneypool“ des Fördervereins.
  • Erwerben Sie symbolisch eine Taste für einen Betrag von 50 € oder mehr. Dazu zahlen Sie das Geld in den Moneypool ein und senden Sie eine Mail ans Sekretariat.

Auf der Homepage des MVCG können Sie jederzeit an einem „Spenden-Klaviertasten-Barometer“ ablesen, wieviel Prozent des angestreben Betrags noch fehlen. Wir würden uns sehr über eine Spende Ihrerseits freuen. Bitte sprechen Sie über diese Aktion und fragen Sie zum Beispiel ehemalige Schülerinnen und Schüler, Verwandte und Freunde, ob sie sich beteiligen möchten. Wenn viele dieser Bitte – auch mit kleinen Beträgen – nachkommen, dann werden wir Sie im nächsten Winter zu einem Dank-Konzert in unsere Schule einladen können.

Sollte die angestrebte Summe nicht erreicht werden, wird je nach gesammeltem Betrag der Flügel teilrestauriert oder alle Spenden über 10€ werden an die jeweiligen Spender zurückgezahlt!

 

Michaela Koch, Oberstudiendirektorin, für die Schulgemeinschaft des Martin-von-Cochem-Gymnasiums

Fotos: Matthias Fuchs

Ein Kommentar

Gero M. Meyer am

Das ist mal ein gutes Ding!
Der Flügel an sich und natürlich die ‚Wiederbelebung‘!

Vielleicht lassen sich z.B. im Rahmen des Elternsprechtages oder anlässlich eines Konzertabends (Groß-)Eltern, Verwandte und Freunde der Schüler*innen gewinnen, Selbstgemachtes für diesen guten Zweck auf einen „Markt der guten Dinge“ zu spendieren.
Ich wäre mit selbstgemachten Konfitüren und flüssigen Leckereien dabei!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.