Erlebnisreiche Woche an der Südküste von England

Auch in diesem Jahr gingen die Achtklässler des Martin-von-Cochem Gymnasiums nach den Osterferien auf Reisen, um eine Woche lang Sprache und Kultur Englands kennenzulernen. 66 Schülerinnen und Schüler fuhren mit fünf Lehrkräften in das südenglische Seebad Eastbourne, von wo aus Tagesausflüge nach London und Brighton sowie eine Entdeckungstour an der Küste unternommen wurden.

Besondere Highlights in London waren ein Besuch der St. Paul´s Cathedral mit Besteigung der Rundkuppel, von wo aus man einen phantastischen Blick über die Skyline Londons hat, sowie ein Workshop im Londoner Globe Theatre, einem Nachbau des legendären Theaters von William Shakespeare, in dem echte Schauspieler des Globe Theatre den Schülern in Kleingruppen das Leben und Werk, besonders aber die Sprache William Shakespeares näherbrachten.

Neben den kulturellen Ausflügen nach London und Brighton wurde an einem Tag eine Klippenwanderung entlang der Seven Sisters zu Beachy Head, der mit 161m steilsten und höchsten Klippe Südenglands, gemacht. Danach entdeckte die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein das beschauliche Seebad Eastbourne mit seinem schönen Pier, dem Strand und den vielen Cafés.

Die Reise war im Vorfeld in nachmittäglichen AG-Stunden sowohl inhaltlich als auch sprachlich vorbereitet worden. Die Schüler lebten zu zweit oder dritt in Gastfamilien und konnten so Einblicke in das Alltagsleben einer englischen Familie, deren Lebens- und Essgewohnheiten wie auch den typisch englischen „small talk“  gewinnen.

 

Bericht von Julia Engel

2 Kommentare

Emely Huth am

Gelungener Bericht!

Antworten
Alex Haupts am

Schön geschrieben

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.