Abschied vom Gymnasium

Herr Studiendirektor Franz-Josef Bläser und Herr Oberstudienrat Jürgen Jansen wurden am 21. Juni feierlich von ihren Kolleginnen und Kollegen des Martin-von-Cochem-Gymnasiums verabschiedet. Herr Bläser konnte sich nach 23 Jahren Dienstzeit in Cochem auf den Ruhestand freuen, Herr Jansen weilte 19 Jahre an der Schule auf dem Burgsattel.

Zu Gast waren außer dem gesamten Kollegium auch ehemalige Lehrerinnen und Lehrer des Gymnasiums und der Schulleitung sowie Herr Sehn als Vertreter des Schulträgers, der Kreisverwaltung.

Herr Studiendirektor Bläser begann seine Tätigkeit in den 80er Jahren als Lehrer in Köln. Er unterrichtete in seiner Dienstzeit die Fächer Mathematik, Sport und Informatik. 2004 übernahm er am Martin-von-Cochem-Gymnasium die MSS-Leitung und 2008 wurde er „Studiendirektor als ständiger Vertreter des Schulleiters“ bei dem damaligen Schulleiter Herrn Oberstudiendirektor a.D. Brück. Zu seinen Aufgaben gehörten unter anderem die Verwaltung des Budgets, die Überwachung der Sauberkeit im Gebäude und Aufgaben in Bezug auf die Durchführung des Abiturs. Bei seinen Schülerinnen und Schülern war er als einfühlsamer und verständnisvoller Lehrer sehr beliebt. Stets nahm er sich Zeit, wenn Kollegen oder Schüler ein Anliegen oder Fragen hatten.

 

Herr Oberstudienrat Jansen, geb. in Wuppertal, unterrichtete Sport und Erdkunde. 1999 wechselte er von Mecklenburg-Vorpommern nach Rheinland-Pfalz an das Martin-von-Cochem-Gymnasium. Bereits seit 1999 machte er Erfahrungen im Bereich der Personalvertretung. Seit 2009 war er gewähltes Mitglied im Bezirkspersonalrat und vertrat als solches die Interessen der gymnasialen Lehrerschaft. So war er ein kompetenter Ansprechpartner für die Cochemer Kolleginnen und Kollegen, wenn es um Fragen des Personalrechts ging.

Die Schulgemeinschaft wünscht Herrn Bläser und Herrn Jansen alles Gute, Gesundheit und Freude für die schöne Zeit des Ruhestands!

mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.