Bunter Tag der offenen Tür des Martin-von-Cochem-Gymnasiums und der Realschule Plus Cochem

Die Schulleitungen, Michaela Koch und Christian Etzkorn, sowie die Schulgemeinschaften beider Schulen freuten sich über die zahlreichen Viertklässler aus der Region, die mit ihren Eltern der Einladung zum Tag der offenen Tür beider Schulen gefolgt waren. Ihnen wurde die Gelegenheit geboten, sich über die gemeinsame Orientierungsstufe (GOS) sowie weitere Angebote beider Schulen informieren zu können.

Nach den Begrüßungsworten im Schlossbergforum und der musikalischen Einstimmung unter der Leitung von Dietmar Kiwitt konnten die Besucher das vielfältige Programm, welches die Lehrkräfte und die GOS-Leitung, Pia Franzen und Daniel Braun-Weberskirch, vorbereitet hatten, ausgiebig erkunden.

Die Besucher konnten sich je nach Interessenlage über die verschiedenen Fächer, Profilangebote und Arbeitsgemeinschaften informieren.

Die Fremdsprachenlehrkräfte luden in Latein und in Französisch zu kleinen Theaterstücken und Mitmachgelegenheiten ein und präsentierten das bilinguale Angebot des Gymnasiums und der Realschule plus.

Bei den naturwissenschaftlichen Fächern gab es viele Stationen zum Experimentieren und Forschen. Die Wahlpflichtfächer Hauswirtschaft und Sozialwesen, Technik und Naturwissenschaft sowie Wirtschaft und Verwaltung präsentierten sich in verschiedenen Räumen und boten Leckeres zum Kosten und Neues zum Ausprobieren an.

Großes Interesse gab es auch in der Sporthalle, wo neben den Informationen zur Sportprofilklasse für die jungen Besucher eine abwechslungsreiche Bewegungslandschaft aufgebaut wurde, die zum Mitmachen einlud. Auch die offenen Proben der Bläserklassen der GOS zogen viele interessierte Gäste an. Regen Anklang fand das Ausprobieren der Instrumente für Kinder im Musiksaal, um herauszufinden, welches Instrument ihnen besonders gut liegt.

Im PC-Raum der Realschule plus stellten die Medienscouts ihre Projekte und die Fachlehrkräfte das Fach Informationstechnologie (ITG) vor.

Informationen erhielten die Besucher auch zum vielfältigen Ganztagsschulangebot, zur Schwerpunktschule und zu den verschiedenen Förderangeboten.

Alle Beteiligten erlebten einen bunten und abwechslungsreichen Nachmittag.

Artikel: Pia Franzen und Daniel Braun-Weberskirch

Fotos: Anne Strehlow

Ein Kommentar

Sandra Sesterhenn am

Hallo,
es war ein sehr gelungenerTag. Schüler, sowie Lehrer haben sich sehr viel Mühe gegeben „ihre“ Schulen vorzustellen! Allerdings ist die Zeit von 3 Stunden viel zu knapp bemessen. Vielleicht sollte man überlegen, die Veranstaltung auf einen Samstag zu legen um einfach mehr Zeit zur Verfügung zu haben.
Ansonsten: tolle Veranstaltung!!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.