7b des Martin-von-Cochem-Gymnasiums gewinnt Waldjugendspiele

7b des Martin-von-Cochem-Gymnasiums gewinnt Waldjugendspiele

 

Am Mittwoch, den 15.06.2019, fanden im Binninger Wald die diesjährigen Waldjugendspiele des Landes Rheinland-Pfalz statt, an denen jedes Jahr die dritten und siebten Klassen teilnehmen können. Zwei siebte Klassen bereiteten gemeinsam mit ihren Kunstlehrerinnen ein Waldkunstwerk zum Thema „Wohnen im Wald“ vor, das bereits vor den Waldjugendspielen eingereicht wurde. Am Tag der Waldjugendspiele selbst werden die Klassen jeweils von einem Förster oder einer Försterin als Pate betreut, mit denen es verschiedene Stationen zum Thema „Wald“ zu bearbeiten gilt. Neben Informationsvermittlung zum Lebens-, Erholungs- und Nutzraum Wald mussten auch praktische Aufgaben bewältigt werden. Dazu gehörten neben einer Übung zum nachhaltigen Holzanbau oder dem Bestimmen heimischer Bäume auch das Messen von Baumhöhen mithilfe des Strahlensatzes und eines Stocks.

Am Ende des Tages erfolgte die Siegerehrung, bei der die Klasse 7b des Martin-von-Cochem-Gymnasiums sich mit ihrem Wissen über den Wald den Titel „Walddetektive“ erspielte und sich mit ihrem Waldkunstwerk gegen die übrigen siebten Klassen durchsetzen konnte.

Wir gratulieren unserer 7b ganz herzlich!

Foto: Hans-Jürgen Jäger

Artikel: Anne Strehlow

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.