Informationen zu Austauschprogrammen mit Frankreich

Informationen zu Austauschprogrammen mit Frankreich

Janine Wenk vom Maison de Rhénanie-Palatinat in Dijon informiert über Austauschprogramme

Am Dienstag, den 04. Juni 2019 informierte Janine Wenk vom Maison de Rhénanie-Palatinat in Dijon eine Stunde lang 18 interessierte Französischschülerinnen und -schüler der achten, neunten und elften Klassen über verschiedene Austauschprogramme mit Frankreich. Dabei wurden speziell für Schülerinnen und Schüler verschiedene individuelle Austauschprogramme zum Beispiel mit der Partnerregion Burgund-Franche-Comté oder des Deutsch-Französischen Jugendwerks vorgestellt. Auch der deutsch-französische Freiwilligendienst des DFJW (Schwerpunkt Kultur und Ökologie) bietet eine Möglichkeit Frankreich besser kennenzulernen, ebenso wie weitere Programmangebote des DFJW. Frau Wenk erläuterte ebenfalls diverse Studienmöglichkeiten in Frankreich nach Abschluss des Abiturs, so beispielsweise durch ERASMUS oder einen der integrierten deutsch-französischen Studiengänge der DFH. Wer lieber ein Praktikum absolvieren möchte, kann sich im Praktikantenbüro im Haus Burgund in Mainz über die Möglichkeiten einer Praktikumsvermittlung informieren. Natürlich wurden auch Möglichkeiten der finanziellen Förderung der Austauschprogramme vorgestellt. Insgesamt bekamen die Schülerinnen und Schüler einen umfassenden Einblick in diverse Austauschmöglichkeiten mit Frankreich, aus denen sie die für sich passenden Modelle auswählen können, wenn sie ihre Fremdsprachenkenntnisse vertiefen und den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich in Europa mitgestalten möchten.

 

Artikel und Fotos: Anne Strehlow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.