Unterrichtliche Situation

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir ab dem 14. Juni 2021 wieder alle Klassen und Jahrgangsstufen im Präsenzunterricht an der Schule haben werden.

Derzeit besuchen unsere Schülerinnen und Schüler den Unterricht im Wechselunterricht (Mittelstufe tageweise, Oberstufe wochenweise). Die Landesregierung hatte im Mai beschlossen, dass erst zwei Wochen nach den Pfingstferien wieder alle Schülerinnen und Schüler die Schule besuchen werden. Seit einigen Tagen haben wir die Information, dass nur noch eine Woche nach den Ferien Wechselunterricht stattfinden soll. In den offiziellen Schreiben, die Sie unten einsehen können, wird diese Änderung damit begründet, dass sich das Infektionsgeschehen weit positiver entwickelt hat als die Landesregierung Mitte Mai noch angenommen hat.

Ob Ihr Kind am Montag in der Schule Unterricht hat, können Sie wie üblich WebUntis entnehmen.

Testpflicht

Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist seit Inkrafttreten der Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes, dass alle Schülerinnen und Schüler zwei Mal pro Woche einen Selbsttest durchführen. Es gibt auch die Möglichkeit, dass die Kinder sich in Ausnahmefällen zu Hause testen. In diesem Fall ist in der Schule eine qualifizierte Selbstauskunft vorzulegen (s.u.). Personen, die keine Testung durchführen, sind vom Schulbesuch ausgeschlossen und werden mit Aufgaben versorgt.

Bisher wurden in unserer Schule seit Einführung der Testpflicht etwa 5000 Tests durchgeführt, von denen einer ein positives Ergebnis zeigte. Sieben Tests zeigten ein falsch-positives Ergebnis. Quarantänemaßnahmen waren keine erforderlich.

Schülerinnen und Schüler mit einem positiven Testergebnis werden isoliert und müssen sich nach Hause begeben. Der Test muss in solchen Fällen in einem Testzentrum wiederholt werden.  Daher haben wir die von der Landesregierung eröffnete Möglichkeit, grundsätzlich die Selbsttests mit nach Hause zu geben, damit diese im häuslichen Umfeld durchgeführt werden, in den Gremien der Schulgemeinschaft besprochen. Ergebnis: Die Schüler*innenvertretung sprach sich für eine Testung zu Hause aus, das Kollegium mit knapper Mehrheit für eine Testung in der Schule und die Elternvertretung sprach sich einstimmig für eine Testung in der Schule aus. Damit bleibt es am Martin-von-Cochem-Gymnasium bei der Durchführung der Selbsttests in der Schule während der Unterrichtszeit.

Befreiung von der Testpflicht

Bundestag und Bundesrat haben auf Grund des § 28c IfSG eine Rechtsverordnung u.a. zur Gleichstellung von geimpften Personen und genesenen Personen mit negativ getesteten Personen erlassen. Dies bedeutet konkret, dass unter den folgenden Bedingungen eine Befreiung von der Testpflicht erfolgt:

  • Personen, die eine SARS-CoV-2-Infektion durchlebt haben, werden von der Testpflicht befreit, wenn die PCR-Testung mindestens 28 Tage alt und nicht länger als 6 Monate zurückliegt.
  • Personen, die vollständig geimpft sind und bei denen die letzte Impfung mehr als 14 Tage zurückliegt.

Sollte dies auf Ihr Kind zutreffen, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Klassenlehrer auf. Unten auf dieser Seite finden Sie die entsprechenden Informationen des Ministeriums. Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie gerne an oder schreiben Sie über die Kontaktfunktion auf dieser Homepage.

Zahlen am MvCG am 09.06.2021:

Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler (Gym. 7-13) 540
in Quarantäne mit positivem Testergebnis 0
in Quarantäne ohne positives Testergebnis 0

Die Angaben sind ohne Gewähr. Sie entsprechen unserem Kenntnisstand.

 

Informationen des Bildungsministeriums:

2 Kommentare

Mirjam Michels am

Ich vermisse die Statistiken, die es vor dem letzten Lockdown gab und in denen ersichtlich war, wieviel positive Fälle es an der Schule gibt. Im letzten Jahr war ja der Datenschutz da ein Riesenthema, aber da jetzt die Selbsttests durchgeführt werden und der Datenschutz ja sowieso auf der Strecke bleibt, weil jeder aussortierte Schüler automatisch bekannt ist, sollte ja auch einer täglichen Statistik nichts im Wege stehen. So wären die Eltern wenigstens auf dem Laufenden, was die Anzahl der Fälle an der Schule angeht und müssen sich nicht aufs Hörensagen verlassen. Es wäre schön, wenn man das berücksichtigen könnte und die Statistik, natürlich ohne Namen, wieviele Fälle in jeder Stufe derzeit zu finden sind, wieder hier regelmäßig lesen könnte! Mit freundlichen Grüßen

Antworten
Michaela Koch am

Bis jetzt gab es keine signifikanten Meldungen in Bezug auf die Sitution in der Schule. Künftig finden Sie die entsprechenden Informationen auf der Seite “Selbsttests”.

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.